Einbau der Tuninghaus Scavenger Anlage

Letzte Woche habe ich die Scavenger Anlage beim Bernd von Tuninghaus abgeholt. Es gab wieder ein supernettes und informatives Gespräch, eigentlich wie immer wenn es die Zeit erlaubt.

Am letzten Wochenende habe ich angefangen den Fächerkrümmer mit Hitzeschutzbandagen zu umwickeln. Bernd hatte mir eine Rolle mit 15m mitgegeben. Am Freitagabend der grosse Schreck, die Bandage reicht nicht. Schnell zum Telefon gegriffen und Bernd angerufen. Zum Glück hatte er noch einen Rest da den ich mir am nächsten Morgen abgeholt habe. Danke an Marvin das er extra zum Büro gefahren ist um auf mich zu warten.

Man muß mal erwähnen das dass was Bernd und Marvin außer der Reihe alles noch machen und mitmachen nicht selbstverständlich ist !! Ein großes Lob dafür an euch beide. 😀 

Mit dem restlichen Band wieder ab nach Mönchengladbach und den Fächerkrümmer fertig gewickelt, das sah dann so aus

Auf den Bildern zu erkennende freie Stellen konnte kein Band gewickelt werden, da dort nichts dazwischen gepasst hat, aber das ist nicht weiter tragisch. Eventuell werde ich den kompletten Auspuff bis zum Endschalldämpfer umwicklen, das überlege ich mir noch.

Ich habe dann mit Norman einen Termin für die Montage ausgemacht, Wir haben dann den Montag Abend festgelegt..

Gestern abend war es dann soweit…. Norman hat zusammen mit mir (ok, ich war sehr sehr oft rauchen 🙂 ) die Scavenger Anlage inkl. Fächerkrümmer montiert.

Zuerst wurde die Jetex Anlage demontiert. Ich wusste ja schon das diese irgendwo einen Riss hatte, aber was wir bei der Demontage zu sehen bekommen haben war dann doch heftiger

Wie nicht allzuschwer zu erkennen ist, ist das Abgangsrohr am Mittelschalldämpfer komplett herausgebrochen…. Das hätte nicht mehr ewig gehalten.

Auf einem Bild seht Ihr zum Vergleich den Scavenger und Jetex Endschalldämpfer übereinander.

Nachdem “der alte Kram”  demontiert war, konnte es mit der Montage losgehen.

Der Fächerkümmer und der Sportkat wurden zuerst montiert.

Für die Montage des Fächerkrümmers wurde die Drehmomentstütze  und das Schaltgestänge gelöst, bzw demontiert. So konnte der Motor nach vorne gekippt und verkeilt werden. Dadurch hat man um ein vielfaches mehr an Platz für die Montage des Krümmers was die Montage erheblich erleichter.

Nein, man braucht dafür keinen Scherenwagenheber 😛 (gruss an Bernd, du weisst was ich meine).

Dann wurde der Endschalldämpfer eingehangen und das Mittelrohr montiert, angepasst und ausgerichtet.

So hat es ausgesehen :

 

Da die Lambda Sonde nun unten am Ende des Fächerkrümmers sitzt hat Norman das Kabel verlängert und alles angeschlossen. Gegen 22 Uhr konnte der erste Start erfolgen.

Der Sound ist genial…..

Nachdem alles fertig war, habe ich mich auf die Autobahn gesetzt und bin insgesammt rund 100km mit wechselnden Geschwindigkeiten gefahren. Da ich schon von Bernd und Marvin vorgewarnt war, dass die Hitzeschutzbandage beim ersten mal kräftig Qualmt, hat mich die Rauchfahne die ich hinter mir hergezogen habe auch nicht beunruhigt. Zum Glück war die Autobahn so gut wie leer und es wurde auch langsam dunkel.

Mein Fazit, top Anlage, der Leistungszuwachs ist meiner Meinung nach  spürbar, der Sound bei abfallender Drehzahl hört sich super an, es ist ein leichtes “brabbeln” zu hören. Bei Drehzahlen unter 3000upm ist die Anlage angenehm “leise”, obwohl “leise” es nicht richtig beschreibt, machen wir es wie in der Saturn Werbung, sie ist nicht so Dominant :).

Während der Beschleunigung belohnt die Anlage mit einem Dumpfen Fauchen, passend zu Raubkatze 🙂

Heute Abende baue ich noch die abgestimmte Pandora von Tuninghaus ein, das sollte nochmals einen spürbaren Zuwachs bringen.

Alles in allem waren ein paar kleinere Eingriffe nötig um die Anlage anzupassen, welche aber vollkommen ok waren.

Es musste lediglich das Mittelrohr und das Anschlußrohr des Sportkats auf Maß geschnitten werden. Diese wurden beim Bau der Anlage extra etwas zu lang gelassen.

Zitat Bernd “Besser zu lang als zu kurz”

Am Fächerkrümmer wurden die Bohrungen für die Stehbolzen auf 12mm aufgebohrt, dies hat den Vorteil das man bei der Montage des Krümmers ein wenig mehr Spiel hat.

 

Der Rest lief sehr unproblematisch und ich bin sehr zufrieden.

Danke an Tuninghaus für die gute Beratung, den Kaffee und diese Top Anlage.

Danke an Norman für deine Zeit und Geduld (hauptsächlich mit mir)

Sobald die Pandora eingebaut wurde, schreibe ich einen Beitrag wie sich das Zusammenspiel mit der Scavenger Anlage bemerkbar macht.

Zur Bildergalerie geht es hier

Ähnliche Beiträge

Ähnliche Bilder

Schreibe einen Kommentar